Löschen - Bergen - Schützen - Retten

Freiwillige Feuerwehr Kehrig und Polch

 

 Freiwillige Feuerwehr Kehrig Am 25. Juli fand gemeinsam mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Polch eine Übung an und in der Grundschule Kehrig statt. Angenommen wurde ein Brand im Keller der Schule, mit Rettung einer verletzten Person. Um das ganze auch noch etwas realistischer ablaufen zu lassen, wurde der gesamte Kellerbereich mit einem Nebelgerät eingenebelt. Unter Atemschutz wurde die Person dann von den Kameraden aus Polch gerettet und der Brand gelöscht. Ein Ziel der gemeinsamen Übung war es, das die Kameraden von Polch, die Räumlichkeiten der Schule einmal kennenlernen sollten. Im Falle eines Brandes werden die Kameraden aus Polch automatisch mit alarmiert und dann auch zum Einsatz kommen. Ein weiteres Ziel der Übung war es, dass die Kameraden von Kehrig den Umgang mit der Drehleiter von Polch kennenlernen, um im Einsatz evtl. die Kameraden an diesem Gerät mit zu unterstützen. Am Ende der Übung waren die Kameraden von Polch von der Größe der Grundschule doch etwas überrascht, da man im vorbeifahren nie so darauf geachtet habe und fanden es gut, die Räumlichkeiten einmal kennen zu lernen. Wehrführer Egon Geisen und Michael Michels waren mit dem Ergebnis der Übung zufrieden. Auch die Pflege der Kameradschaft mit der Nachbarwehr, außerhalb der Verbandsgemeinde, gehört zu den Grund des gemeinsamen Übens. Mittlerweile gehört das "mein Feuer - dein Feuer-Denken" der Vergangenheit an und solche Übungen mit den Nachbarwehren, finden verstärkt statt und werden auch von den Verantwortlichen für gut befunden, das es eigentlich nur um schnelle Hilfe geht, egal von wem sie kommt.

 

 

 

 

Sonntag, 09. August 2020

Designed by LernVid.com